Voraussetzungen

Die Arbeit mit dem Personalplaner ist nicht schwer. Sie sollten jedoch mit dem Windows®-Betriebssystem vertraut sein und den Umgang mit der Maus beherrschen. Die Begriffe Klicken, Doppelklicken und Ziehen (also Klicken - Maustaste gedrückt halten und die Maus bewegen) sollten Sie sicher beherrschen - dann wird es wohl keine größeren Probleme geben.

Der Personalplaner ist ein flexibles und mächtiges Instrument, an dem eine Reihe von Parametern eingestellt, aber auch verstellt werden können. Daran sollten Sie gerade am Anfang denken, wenn Sie noch nicht an den Umgang mit dem Personalplaner gewöhnt sind. Vertrauen Sie den Zahlen nicht blind und führen Sie Plausibilitätskontrollen durch. Wenn beispielsweise ein Mitarbeiter nur einen Tag in der Woche kommt, an diesem aber 40 Stunden arbeitet, dann ist wohl etwas faul.