Kostenstellen

Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan
Als Unterstützung für eine umfassende Kennzeichnungs- und Auswertungsmöglichkeit stellen wir Ihnen frei definierbare Kostenschlüssel zur Verfügung. Eine Kostenstelle besteht aus einer Nummer (dem Konto) und einem Text. Kostenstellen hängen immer direkt an einem einzelnen Termin und können für jeden Zeitbalkentypen als Vorgabe vordefiniert werden. Wird in der Zeitbalkendefinition für einen bestimmten Balkentypen ein bestimmter Kostenschlüssel vorgewählt, so wird dieser bei jeder Planung automatisch bei dem entsprechenden Termin eingesetzt.

Für bereits geplante Termine kann der Kostenschlüssel jederzeit über den Eigenschaftendialog geändert werden. Die Kostenstelle lässt sich auch über das Kontextmenü eines Balkens (rechter Mausklick -> Ändern -> Kostenstelle) setzen.

So können Sie beispielsweise alle Arbeiten, die Sie für einen bestimmten Arzt oder Patienten ausführen, einem besonderen Kostenschlüssel zuordnen und am Ende eines Monats auf Knopfdruck eine Abrechnung bzw. Aufwandsübersicht für diese Arbeiten erstellen. Da diese Kennzeichen auch eine Nummer enthalten, ist es ebenfalls möglich, die Daten zu exportieren und in einer Finanzbuchhaltungssoftware weiterzuverarbeiten. Oder legen Sie Kostenschlüssel für die Leistungen Ihrer Mitarbeiter an, die besonders gut oder schlecht ausgefallen sind und schauen Sie sich am Ende des Monats den Saldo an.

In die Kostenstellenverwaltung gelangen Sie über den Menüpunkt STAMMDATEN -> Kostenstellen.

Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan
Als Auswertungsmöglichkeiten stehen Ihnen zur Zeit die Stunden- oder Aufwandsübersicht und die Excelauswertung zur Verfügung.

Die Stunden- oder Aufwandsübersicht können Sie auf eine Kostenstelle beschränken oder für alle Kostenstellen ausgeben. Sie wird nach Kostenstellen aufgegliedert.

Ähnlich können Sie im Excelexport die Auswertung für eine Kostenstelle oder für alle durchführen und in der erstellten Tabelle dann gegebenenfalls Filter setzen.

Im Personalplaner Professional steht Ihnen zusätzlich eine Planungsanalyse zur Verfügung, die von den Kostenstellen Gebrauch macht, und über die Funktion Auswahl bearbeiten lassen sich Kostenstellen auch nachträglich in Termine einarbeiten.