Urlaubs-Auswertung

Im Gegensatz zur Urlaubsübersicht beschäftigt sich die Urlaubsauswertung nicht mit dem "Wann" sondern mit dem "Wieviel" des genommenen Urlaubs.
Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan
Damit diese Auswertung zu vernünftigen Ergebnissen kommt, müssen Sie zunächst die korrekte Anzahl der Urlaubstage, die jedem Mitarbeiter zusteht, im Mitarbeiterstamm auf der Karteikarte Wochenarbeitszeit und Urlaub eingetragen haben.

Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan

Wählen Sie das zu betrachtende Jahr und den gewünschten Mitarbeiter oder [Alle], um eine Gesamtübersicht zu erhalten. Im Personalplaner Professional steht Ihnen außerdem die Option [Auswahl] zur Verfügung. Es kann dann über die ...-Schaltfläche eine Auswahl der Mitarbeiter vorgenommen werden, die in der Auswertung berücksichtigt werden sollen.
Optional können Sie festlegen, ob und wann ein Vorjahres-Resturlaub verfällt. Den Standardwert dieses Auswahl-Listenfeldes können Sie in den Grundeinstellungen unter dem Menüpunkt STAMMDATEN -> GRUNDEINSTELLUNGEN festlegen.

Klicken Sie auf OK, um die Auswertung zu starten. Je nach Auswahl, kann es einen Augenblick dauern, bis die Seitenansicht erscheint.
Die Urlaubsauswertung zeigt die Anzahl der zur Verfügung stehenden Urlaubstage, die in den einzelnen Monaten genommenen Urlaubstage sowie die Verteilung auf Vorjahres- und aktuellen Urlaub. Im rechten Block werden die verbleibenden Urlaubstage (Vorjahr, aktuell und gesamt) dargestellt.

Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan

Sie können im Mitarbeiterstamm auf der Karteikarte Anfangssalden / Dienstplan einen Urlaubssaldo zu einem bestimmten Tag eintragen. Dieser kann sowohl positiv (der Mitarbeiter hat Tage gut) oder negativ sein (der Mitarbeiter schuldet Tage). Dieser Saldo bezieht sich immer auf den ersten eines Monats und ermöglicht Ihnen einen "Schnitt" zu einem bestimmten Datum mit der Möglichkeit "Altlasten" zu übernehmen.

In der Urlaubsauswertung wird der Monat für den ein solcher Anfangssaldo gesetzt ist mit einem * hinter dem Monat gekennzeichnet. Im folgenden Beispiel wurde ein Urlaubssaldo von vier Tagen auf den 1.01.2002 gesetzt. Entsprechend werden vier Tage Resturlaub aus dem Vorjahr gezählt. Außerdem wurde "Urlaub verfällt Ende März des Folgejahres" gewählt, weshalb die vier Tage ab April verschwunden sind.

Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan

Unterhalb dieser Auswertung kann auf Wunsch ein graphischer Urlaubskalender der betrachteten Person und/oder eine Auflistung der Urlaube mit Verteilung auf die Wochen- und Feiertage dargestellt werden. Über die Schaltfläche Einstellungen... lässt sich die Erscheinung dieser beiden Elemente konfigurieren. Der Aufbau dieses Dialoges entspricht weitgehend dem unter Krankentage behandelten Dialog.

Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan