Planung in der Wochenansicht (Einstellungen)

Über diesen Dialog bestimmen Sie Erscheinung und Verhalten der Wochenansicht.

Register Tage

Wochentage und Anzahl der Tage lassen sich über dieses Register festlegen. Standardmäßig werden Montag bis Samstag dargestellt. Der Sonntag lässt sich aber ebenfalls anwählen, andere Wochentage können abgeschaltet werden.

Es können drei bis sieben Tage nebeneinander und ein bis drei Tagen untereinander dargestellt werden. Die Wochenansicht kann damit bis zu 21 Tage zeigen. In der Standardeinstellung werden drei Tage nebeneinander und zwei untereinander, also sechs Tage gezeigt.

Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan

Beim Blättern durch die Wochenansicht über die horizontale Laufleiste am unteren Bildschirmrand erfolgt der Wechsel wochenweise, d.h. der erste dargestellte Tag ist immer ein Montag. Entfernen Sie das Häkchen aus dem Kontrollkästchen, ist aber auch ein tageweises Blättern möglich. Jeder Tag kann dann als erster dargestellt werden.

Möchten Sie bspw. Planungen an allen sieben Wochentagen vornehmen, haben aber nicht ausreichend Platz für eine Darstellung von mindestens acht Tagen, kann durch dieses tageweise Blättern auch der Sonntag angesprochen werden.

Register Zeiten

Der Tag hat 24 Stunden. Die Planung erfolgt meist nur in einem bestimmten Teil dieses Zeitraums, manchmal aber auch über die Mitternachtsgrenze hinaus. Über dieses Register stellen Sie den grundsätzlich zu berücksichtigen und den für den Planer sichtbaren Bereich ein.

Der "sichtbare Standardbereich" ist der Zeitraum, den Sie beim Aufruf der Wochen- oder Tagesansicht angezeigt bekommen ohne die Laufleiste benutzen zu müssen; also z.B. 8:00 - 20:00 Uhr, wenn Ihr Geschäft von 9:00 bis 19:00 geöffnet ist (etwas Rand ist angenehm für die Planung). Tragen Sie in diesen Bereich die Anfangszeit und die Anzahl der sichtbaren Stunden ein.

Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan

Neben diesem Zeitfenster lässt sich der Bereich festlegen in dem überhaupt Planungen möglich sind. Der außerhalb des Standardbereichs liegende Zeitraum ist jederzeit über die Laufleisten der einzelnen Tage anwählbar. Alle Planungen in diesem Bereich werden beim Aufruf der Planungsmaske geladen. Geht dieser Zeitraum über 24 Stunden hinaus, werden Termine in der Wochenansicht ggf. zweimal geladen. Bei einer Darstellung von bspw. 36h wird die Nachtschicht von 22:00 - 05:00 zum Ende von Tag 1 und zum Anfang von Tag 2 geladen und lässt sich auch über beide Tage ansprechen.

Eine gepunktete Zeitlinie hilft beim Ziehen der Zeitbalken und erleichtert die optische Orientierung, kann aber auch abgeschaltet werden.

Die Uhrzeit erscheint in der Zeitleiste mittig zwischen Stundenanfang und Stundenende. Über "Ausrichtung der Zeitleiste" lässt sie sich aber auch anders positionieren und links am Stundenanfang, rechts oder direkt über dem Stundenwechsel ausrichten.

Register Zeitbalken

In diesem Register finden Sie Optionen für die Handhabung der Zeitbalken bei der manuellen Planung, also wie lässt sich ein Zeitbalken ansprechen und wie verhält er sich.

Mit der Maus können Zeitbalken verschoben werden, wenn Sie im mittleren Bereich angeklickt werden, ein Klick auf den linken und rechten Außenrand ermöglicht ein Verlängern oder Verkürzen des Termins. Der Bereich um den Außenrand herum der als "Rand" erkannt wird lässt sich einstellen und hängt von der Bildschirmauflösung, dem sichtbaren Zeitfenster und der Länge der Termine ab. Wählen Sie den Bereich zu klein, ist mitunter das Vergrößern und Verkleinern schwierig, weil der Rand genau getroffen werden muss. Ist der Bereich zu groß gewählt, gibt es bei kurzen Terminen mitunter keine "Mitte", um einen Termin zu verschieben oder benachbarte Zeitbalken können nicht gegriffen werden. Probieren Sie aus, welche Werte für Sie am praktischsten sind.

Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan

Planungen im Personalplaner sind minutengenau möglich, erfolgen aber normalerweise in Rastern von 15, 30 oder 60 Minuten. Für eine einfache und sichere Planung können daher solche Raster gewählt werden, die Zeitbalken können dann mit der Maus nur im Rasterabstand gezogen und verschoben werden. Durch abschalten des Rasters oder die Zeitbalkeneigenschaften, sind dann genaue Anpassungen möglich. Das Standardraster ist 15 Minuten.

Register Zeitbalken (Darstellung)

Über die Optionen unter diesem Register lässt sich die Darstellung der Zeitbalken beeinflussen.

Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan

Zu jedem Termin kann ein Kommentar von beliebiger Länge hinterlegt werden. Der Kommentar wird auch im Tooltip des Zeitbalkens angezeigt, also, wenn Sie die Maus einen Moment über einen der Termine halten. Um schnell erkennen zu können für welche Termine Kommentare hinterlegt sind, kann die Option Termine mit Kommentaren hervorheben markiert werden. Zeitbalken von Terminen mit Kommentaren erhalten dann links oben eine rote Ecke wie diese:
Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan

Manchmal, gerade bei der Planung in einem Team, ist es hilfreich zu wissen, ob und welche Termine kürzlich geplant oder geändert worden sind. Über die zweite Gruppe auf dieser Karteikarte kann zu diesem Zweck ein Zeitraum von einigen Minuten bis zu einem Monat ausgewählt werden. Termine, die innerhalb des gewählten Zeitraumes hinzugefügt oder geändert worden sind, werden dann mit einem kleinen Bleistift auf dem Balken dargestellt.
Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan

Ist die Option Zeitbalken mit Farbverlauf zeichnen markiert, werden alle Termine mit einem leichten Farbverlauf über den Balken dargestellt. Damit ist keinerlei Funktion verbunden und Sie können diese Option jederzeit abwählen, wenn sie zu viel Performance kostet oder Ihnen missfällt.

Nicht-Verfügbarkeiten von Mitarbeitern können für die Planung blockiert werden (manuell, als Teil des Standarddienstplanes oder über PLANUNG -> Allgemeine Verfügbarkeit). Planungen mit diesen Zeitbalken erscheinen nicht auf den Dienstplänen und können auch in der Planung als Farbflächen, statt Zeitbalken dargestellt werden.

Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan

Diese Flächen reagieren dann nicht auf Doppel- oder rechten Mausklick und können nicht versehentlich verschoben werden. Sind Blockierplanungen zusätzlich mit einem Schreibschutz versehen, lassen Sie sich auch nicht durch andere Termine überplanen. Nicht schreibgeschützte Termine lassen sich dagegen durch andere überplanen und lösen das Einspringen des Konfliktmanagers aus.

Um einen als "Fläche" dargestellten Termin zu bearbeiten, schalten Sie entweder die kurzzeitig die Flächendarstellung ab oder ändern Sie den Termin über eine andere Ansicht in der die Flächendarstellung nicht aktiv ist.

Register Weitere

Der angezeigte Zeitraum in der Planung lässt sich durch Klicken auf die Schaltflächen Vergrößern / Verkleinern kurzfristig ändern. So können bspw. kurze Termine besser korrigiert werden. Der Faktor mit dem diese Vergrößerung oder Verkleinerung bei jedem Klick auf eine der beiden Schaltflächen erfolgt, lässt sich über den "Zoom-Faktor" einstellen

Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan

Für eine bessere Orientierung, gerade in der Wochenansicht, kann die gesamte Zeile des aktuell markierten Mitarbeiter farblich hervorgehoben werden. Auf Wunsch kann auch die Zeile über der sich die Maus befindet hervorgehoben werden. Die linke Farbfläche repräsentiert dabei die Vordergrund- (=Schrift), die rechte die Hintergrundfarbe.