Los geht's...

Zunächst ist natürlich erst einmal etwas Einrichtung notwendig. Der Personalplaner ist sehr flexibel und kann auf die meisten Betriebe angepasst werden. Für eine Reihe von Branchen und Geschäftsarten haben wir die wichtigsten Rahmenbedinungen bereits vorbereitet, damit Sie sich schneller zu Hause fühlen und besser verstehen was wie gemeint ist.

Nach der Registrierung öffnet sich daher ein Assistent, der Sie bei dieser ersten Einrichtung unterstützt. Wenn Sie nicht besondere Anforderungen haben, werden Sie vermutlich alles soweit vorbereitet finden, dass Sie die einzelnen Optionen nur auszuwählen brauchen.

Vielleicht möchten Sie noch schnell einen kurzen Blick in den nächsten Abschnitt Verwendete Begriffe werfen, damit Sie besser verstehen, was wir im Personalplaner wie bezeichnen.

Nun aber zur Einrichtung...

Branchengruppe und Branche

Wählen Sie im ersten Schritt bitte eine passende Branche. Wir haben die verschiedenen Branchen zu Gruppen zusammengefasst, die Sie in der linken Liste aufgeführt sehen. Wählen Sie eine der Gruppen und schauen Sie, ob Ihre Branche in der Auflistung rechts auftaucht.
Können Sie Ihre Branche nicht finden, haben wir sie möglicherweise in einer anderen Gruppe angesiedelt oder noch nicht berücksichtigt. Für diese Fälle finden Sie an der letzten Position den Eintrag [Individuell], über den eine eigene Einrichtung möglich ist.
Wählen Sie in der rechten Liste die gewünschte Branche aus und gehen Sie mit Weiter zum nächsten Schritt.

Standorte und Arbeitsbereiche

Mit dem Personalplaner können Sie verschiedene Standorte (Filialen), Abteilungen oder Teams planen. Einen solchen Arbeitsort oder Gruppe von Mitarbeitern nennen wir Arbeitsbereich.
Mitarbeiter können in einer Auswahl von Arbeitsbereichen einsetzbar sein. Die Unterteilung des Betriebes in unterschiedliche Arbeitsbereiche und die Zuordnung der Mitarbeiter zu diesen Bereichen macht die Planung auch bei einer Vielzahl von Personen übersichtlich.


Hier ein paar Beispiele für Arbeitsbereiche in unterschiedlichen Branchen:

Branche Arbeitsbereiche
Arztpraxis Anmeldung, Behandlung 1, Behandlung 2, Röntgen, CT, MRT, Manuelle Therapie, Labor, Telefondienst, Büro
Produktion Anlieferung, Drehen, Fräsen, Lackieren, Verpackung, Endkontrolle, Warenausgang, Verwaltung, Reklamation, Einkauf, Maschine 1, Maschine 2
Bäckerei Backstube, Filiale 1, Filiale 2, Marktstand, Lieferung, Verwaltung
Anwaltskanzlei Notariat, Sekretariat, Anwälte, Empfang, Botendienst
Montage Team 1, Team 2, Baustelle A, Baustelle B
Lebensmittel-Einzelhandel Kasse, Obst/Gemüse, Wurst/Käse, Regalpflege, Büro
Autohandel / KFZ-Werkstatt Verkauf Neuwagen, Verkauf Gebrauchtwagen, Teiledienst, Annahme, Karosserie, Technik, Lack, Aufbereitung, Endabnahme, Sekretariat
Krankentransport / Pflegedienst Zentrale, Wagen 1, Wagen 2


Richtig, viele dieser Bereiche können auch als Tätigkeit gesehen werden und in kleineren Betrieben haben Sie vielleicht mehr davon, überhaupt nur einen Bereich zu definieren ("Firma", "Praxis", "Kanzlei", "Apotheke", ...) und alles weitere über Tätigkeiten abzubilden.

Probieren Sie einfach, was Ihnen lieber ist. Beides ist möglich.

Die folgende Abbildung zeigt einen Betrieb, der nach Abteilungen unterteilt ist. Betrachtet wird hier nur der Bereich "Verkauf" (oben ausgewält). In diesem sind die Mitarbeitertypen "Leitung", "Verkauf" und "Aushilfe" mit ihren Standard-Tätigkeiten verplant. Zusätzlich gibt es zwei Planungen mit anderen Tätigkeiten, die im Verkauf erledigt werden, hier "Deko" und "Regalpflege".
Kasse, Büro, Lager etc. sind eigene Abteilungen, die getrennt geplant werden und in dieser Ansicht nicht erscheinen.

Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan

Hier ein Beispiel für einen Betrieb, der nach Standorten unterteilt ist. In der folgenden Abbildung wird eine Filiale "Ku-Damm I" geplant. Die einzelnen Abteilungen "Verkauf" (hier "Beratung"), "Kasse", "Lager" und "Büro" werden bei dieser Einrichtung über unterschiedliche Zeitbalken geplant.

Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan

Wenn Sie die Unterteilung in verschiedene Abteilungen wählen, werden Sie im nächsten Schritt die gängigsten vorgeschlagen bekommen.