Woche kompakt graphisch (Einstellungen)

Spezifische Einstellungen für den Dienstplan "Woche kompakt graphisch" sind vor allem unter den Registern "Spalten" und "Planungen" zu finden. Die übrigen Einstellungen entsprechen weitgehend denen des graphischen oder "normalen" Dienstplanes.

Register Spalten

Die einzelnen Zeilen dieses Dienstplanes beginnen mit dem Arbeitsbereich. Dessen Breite und Schreibweise können Sie unter "Kopfspalte" festlegen.
Die dann folgenden Elemente zeigen einen Ausschnitt des jeweiligen Tages. Beginn und Dauer dieses sichtbaren Bereiches setzen Sie am besten entsprechend Ihrer Öffnungs- und Planungszeiten.

Dienstplan Woche kompakt grafisch - Einstellungen Spalten

Die Einsatzzeiten können auf auf die Zeitbalken gedruckt werden. Zur besseren Orientierung können zusätzlich Zeitlinien zu bestimmten Zeiten gezogen werden. Geben Sie die Zeiten getrennt durch ein Semikolon nacheinander ein. Dabei sind auch Stunden:Minuten - Eingaben zulässig (15:45).

Wird Platz für handschriftliche Notizen benötigt, kann wahlweise eine zusätzliche Spalte oder Zeile angefügt werden. Überschrift, Breite bzw. Höhe und Abrückung wählen Sie nach Bedarf.


Dienstplan Monatsübersicht grafisch - Einstellungen Übersicht und Notizen

Register Planungen

Die Anzeige des Wochen Kompakt kann auf bestimmte Planungsgruppen eingeschränkt werden. Wenn z.B. "Urlaub" und "Krank" in der kompakten Darstellung störend wirken, können diese Planungen ausgeschlossen werden.

Dienstplan Monatsübersicht grafisch - Einstellung auszugebender Planungen

Der Name des Mitarbeiters wird bei dieser Darstellung nicht in einer eigenen Zeile oder Spalte geführt sondern auf den Zeitbalken geschrieben. Das erlaubt die kompakte Form, bedingt aber auch eine möglichst kurze Schreibweise, insbesondere, wenn auch die Einsatzzeiten auf dem Farbbalken erscheinen sollen.
Im Mitarbeiterstamm steht ein Feld für einen frei belegbaren Kurz- oder Spitznamen zur Verfügung. Wird dieser nicht anderweitig benötigt, kann das Feld mit einem Namenskürzel belegt und hier verwendet werden. Der Namensausdruck kann zusätzlich auf eine bestimmte Anzahl von Zeichen beschränkt werden.
Neben dem Namen des Mitarbeiters kann die Zeit, wahlweise auch nur die Anfangszeit, gedruckt werden. Steht nicht ausreichend Platz zur Verfügung, lassen Sie vielleicht die Klammern um die Zeiten fort oder wechseln Sie von Hoch- auf Querformat, um insgesamt mehr Breite zur Verfügung zu haben.

Zusätzliche Höhe um die Balkenschrift und zwischen den Farbbalken sorgt für etwas mehr "Luftigkeit". Die Werte dafür können variiert werden.

Zeitbalken mit Farbverlauf sehen hübscher aus, Der Ausdruck kann aber länger dauern und PDF-Dokumente werden mit aktiviertem Farbverlauf größer.