Einstellungen Typ ZEM600 und ZMM200

Um die Anwendereinstellungen eines Gerätes zu ändern, wählen Sie zunächst das gewünschte Terminal aus und klicken dann auf Gerät auslesen Damit wird die Verbindung zu dem Gerät hergestellt und die auf ihm befindliche Konfiguration mit der lokalen Datenbank abgeglichen.
Zeiterfassung, Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung
Waren zuvor alle Anwenderdaten in der Tabelle grau, sollten nun die Personen schwarz dargestellt werden, deren Profile sich auch auf dem gewählten Terminal befinden. Fett dargestellte Einträge sind außerdem einem Satz im Mitarbeiterstamm des Personalplaners zugeordnet. Im voranstehenden Screenshot befindet sich das Profil von Frau Hell noch nicht auf dem Terminal und der Satz von Frau Villmeer ist noch keiner Person im Personalplaner zugeordnet. Für Frau Greetchen sind die beiden Zeigefinger hinterlegt und Frau Schultz und Herr Wagner können sich zusätzlich mit einer PIN anmelden

Anlegen eines neuen Mitarbeiters

Um eine neue Person hinzuzufügen, wählen Sie diese im Bereich Aus dem Mitarbeiterstamm hinzufügen aus und wählen Sie die gewünschte Namensschreibweise. Klicken Sie dann auf Hinzufügen

Es wird nun der Eingabebereich unterhalb der Tabelle freigegeben und mit den vorhandenen Daten gefüllt.
Als ID wird die Personalnummer vorbelegt. Es kann jedoch auch eine andere eindeutige Nummer gewählt werden.
Beim Typ wählen Sie normalerweise "Mitarbeiter/in", sofern die Person nicht direkt am Terminal auch Administrationsaufgaben übernehmen soll. "Vorgesetzte/r" können am Terminal Fingerabdrücke und Karten für andere Mitarbeiter anlernen. Über die Software ist das jedoch komfortabler. Administratoren können das Terminal selbst konfigurieren.

Soll sich die Person (auch) per Tastatur über eine PIN anmelden können, tragen Sie die gewünschte Nummer in das Eingabefeld ein.

Besitzt die Person einen RFID-Chip, wählen Sie bitte das korrekte Nummernformat und tragen Sie dann die RFID ein. IK-2 ist ein 14-Stelliger Code, Hex 10 besteht aus zehn Zeichen im Hexadezimalformat. Dec 8 ist das vom Terminal intern verwendete Format. Es handelt sich dabei um eine kürzere Unterform der beiden anderen.

Bei älteren Geräten vom Typ ZEM600 ist auch das Anlernen eines unbekannte Chips möglich. Ist der Chip physisch vorhanden, kann er direkt am Gerät gescannt werden. Bei einem unbekannten Chip wird daraufhin die Schaltfläche ... neben dem Eingabefeld klickbar und die ID kann durch Anklicken in das Eingabefeld übernommen werden.

Zeiterfassung, Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung

Mit einem Klick auf Speichern wird der neue Datensatz in der Datenbank angelegt und sollte nun zunächst grau in der Tabelle erscheinen.

Wurde die Neuanlage über Aus dem Mitarbeiterstamm hinzufügen initiiert, erfolgt automatisch auch die Zuordnung zum Mitarbeiterstamm des DD-Personalplaners. Andernfalls ist die Zuordnung gesondert vorzunehmen (s. unten).

Übertragen von Mitarbeiterprofilen auf das Terminal

Um ein oder mehrere Mitarbeiterprofile auf ein Terminal zu übertragen oder zu aktualisieren, wählen Sie die entsprechenden Sätze in der Tabelle aus. Die Auswahl erfolgt über die Kontrollkästchen in der ersten Spalte. Durch einen Klick auf die Kopfzeile können alle Einträge an- oder abgewählt werden.

Zeiterfassung, Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung

Entsprechend der Auswahl wird die Schaltfläche xx zum Terminal senden klickbar oder abgeblendet. Nach der Übertragung sollten die gewählten Profile dann zukünftig schwarz dargestellt werden.

Löschen von Mitarbeiterprofilen vom Terminal

Das Löschen einzelner Sätze vom Terminal geschieht analog zum Übertragen. Es kommt hier dann die Schaltfläche xx vom Terminal löschen zum Einsatz.

Über diese Schaltfläche können Benutzerprofile auch aus der Datenbank entfernt werden.
Die Rückfrage, ob ein Benutzerprofil aus der Datenbank gelöscht werden soll, erfolgt aus Sicherheitsgründen nur, wenn zuvor ein einzelner Satz zum Löschen angewählt war.
Gelöscht wird bei diesem Vorgang lediglich das Benutzerprofil für die Zeiterfassung mit den Terminals dieses Typs. Die Stammdaten im Personalplaner, Planungen und die erfassten Zeiten bleiben davon unberührt.

Anlernen eines neuen Fingerabdrucks

Das Anlernen neuer Fingerabdrücke kann direkt an dem Terminal erfolgen. Um einen neuen Fingerabdruck anzulernen, wählen Sie die gewünschte Person in der Tabelle aus. Mit der Auswahl aktualisiert sich die Anzeige der bereits bekannten Finger und Sie sehen, welche Fingerabdrücke bereits hinterlegt sind.
Wählen Sie den neu zu lernenden Finger durch Anklicken der Symbole oder Auswahl aus der Liste und klicken Sie dann auf Lernen.... Auf dem Terminal sollte nun die Anzeige in den Anlernmodus umschalten und die Person kann ihren Finger drei Mal hintereinander scannen lassen. Wird dieser Vorgang erfolgreich abgeschlossen, erfolgt automatisch der Download und Eintrag des gerade gelernten Abdrucks in die Datenbank.

Zeiterfassung, Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung

Andernfalls erhalten Sie eine Fehlermeldung. Klicken Sie dann auf Abbrechen und starten Sie den Anlernprozess erneut. Der Anlernprozess scheitert, wenn die einzelnen Scans sich zu stark voneinander unterscheiden. Ein Fehlschlag ist nichts ungewöhnliches. Man muss erst einmal ein Gefühl dafür bekommen, wie der Finger am besten auf dem Scanner liegt und wie man ihn auch später selbst am liebsten halten möchte, um sich an- oder abzumelden.

Über die Schaltfläche Setzen können Abdrücke nachträglich auf ein Gerät übertragen werden. Z.B., wenn ein Finger auf einem anderen Terminal angelernt wurde, das Profil aber grundsätzlich auch auf diesem Terminal bereits vorhanden ist. Alternativ kann auch das gesamte Benutzerprofil übertragen werden.

Es können für jeden Mitarbeiter mehrere Fingerabdrücke hinterlegt werden. Dabei bieten sich einige Finger eher an, als andere. Der Ringfinger bspw. ist bei den meisten Menschen relativ unbeweglich und eher ungeeignet.

Über Löschen lassen sich einzelne oder alle Fingerabdrücke von einem Terminal entfernen.

Zeiterfassung, Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung

Eine Sicherheitsabfrage verhindert versehentliches Löschen.
Zeiterfassung, Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung
Gelöschte Abdrücke lassen sich aber mit Setzen auch einfach wieder neu auf das Terminal spielen, Es sei denn, es wurde auch die zweite Abfrage
Zeiterfassung, Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung
mit Ja beantwortet.

Ändern eines Mitarbeiterprofils

Um ein Mitarbeiterprofil zu ändern , wählen Sie den gewünschten Eintrag in der Tabelle und ändern Sie dann PIN, RFID oder Namen und klicken Sie anschließend auf Speichern. Die Änderung muss anschließend auch auf das Terminal übertragen werden.

Wird der Name geändert, ergibt sich möglicherweise eine neue Schlüssel-ID für diese Person und es muss auch die Mitarbeiter-Zuordnung aktualisiert werden.

Filtern der Anzeige

Die Mitarbeiter in der Tabelle sind nach ihrer ID sortiert. Um einen Mitarbeiter schnell zu finden, kann der Filter oberhalb der Tabelle verwendet werden. Mit der Eingabe wird die Anzeige auf Personen eingeschränkt, deren Name die entsprechenden Buchstaben enthält.
Zusätzlich kann die Anzeige durch Auswahl der Liste rechts daneben eingeschränkt werden auf Personen, die sich auf dem Terminal befinden oder nur in der Datenbank, für die keine Fingerabdrücke, PINs oder RFIDs hinterlegt sind, etc.

Zuordnung eines Profils zu einem Mitarbeiter im DD-Personalplaner

Die Zuordnung von IDs zu Mitarbeitern im DD-Personalplaner ist an verschiedenen Stellen des Programmes gleichermaßen möglich.
Um die Zuordnung hier vorzunehmen, wählen Sie in der Tabelle das gewünschte Profil. Unter Mitarbeiter-Zuordnung erscheint dann automatisch die Schlüssel-ID, die sich aus ID und dem Anzeigenamen zusammensetzt. Bei zugeordneten Profilen erscheint rechts unter Mitarbeiter: die zugeordnete Person. Andernfalls zeigt die Auswahlliste [Nicht zugeordnet].

Zeiterfassung, Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung

Die Zuordnung erfolgt durch Auswahl der passenden Person und den anschließenden Klick auf Zuordnen

Zeiterfassung, Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung

Automatische Zeitumstellung

Mit diesen Geräten ist eine automatische Umstellung auf die Sommer- oder Winterzeit möglich. Zur Kontrolle oder Einstellung, klicken Sie oben rechts auf die Schaltfläche Zeitumstellung. Mit dem Aufruf des Dialogs wird die aktuelle Einstellung vom Terminal abgerufen und angezeigt.

Zeiterfassung, Dienstplan, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung
In Deutschland erfolgt die Umstellung jeweils am letzten Sonntag im März und Oktober. Dabei wird im März von 2:00 Uhr Winterzeit auf 3:00 Uhr Sommerzeit vor- und im Herbst von 3:00 Uhr Sommerzeit auf 2:00 Uhr Winterzeit zurückgestellt.
Die Daten der nächsten Umstellungen werden im Infotext angegeben und können durch Anklicken des Textes direkt in die Eingabefelder übernommen werden. Mit einem Klick auf Setzen wird das Terminal entsprechend eingerichtet.

Hinweis:

Der Vorgang des Setzens ist etwas fragil. Es ist möglich, dass die Anwendung dabei abstürzt. In diesem Fall starten Sie das Programm neu und versuchen Sie es noch einmal.
Wir empfehlen, auch nach dem erfolgreichen Setzen der Zeiten, die Anwendung einmal neu zu starten.