Der Planungs-Assistent

Mit dem Planungsassistenten erledigen Sie einen Großteil Ihrer Planungen im Handumdrehen. Der Planungsassistent verwendet Ihre Musterplanungen des Standard-Dienstplanes bzw. der Individual-Dienstpläne und projiziert diese auf den gewünschten Planungszeitraum. Er übernimmt das Konfliktmanagement und löscht vorhandene Planungen oder fragt Sie, was zu tun ist.

Sie finden den Planungs-Assistenten im Menü unter dem Punkt PLANUNG -> PLANUNGS-ASSISTENT

1. Schritt: Planungszeitraum und Arbeitsbereich

Dienstplan erstellen, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan

Bestimmen Sie zunächst den Planungszeitraum und den zu planenden Arbeitsbereich. Sie können auch den Arbeitsbereich auf [Alle im Dienstplan hinterlegten] setzen und somit alle Mitarbeiter und Arbeitsbereiche gleichzeitig planen. Mitarbeiter mit hinterlegtem Tages- oder Wochensoll können mit diesem Assistenten auch verplant werden, ohne dass für sie ein Standard-Dienstplan hinterlegt sein muss. Klicken Sie dann auf Weiter.


2. Schritt: Auswahl der zu planenden Mitarbeiter

Dienstplan erstellen, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan

Im zweiten Schritt wählen Sie den oder die zu planenden Mitarbeiter aus. Im linken Listenfeld werden Ihnen alle Mitarbeiter aufgelistet, die dem zuvor gewählten Arbeitsbereich zugeordnet sind und für die ein Standard-Dienstplan (oder Tages- bzw. qualifiziertes Wochensoll) hinterlegt ist.
Bewegen Sie nun den oder die gewünschten Mitarbeiter in die rechte Auswahlliste. Sie können dies entweder durch Markieren und Ziehen mit der Maus, die Pfeil-Schaltflächen oder einen Doppelklick auf den entsprechenden Mitarbeiter tun.
Wenn Sie mit der Auswahl fertig sind, klicken Sie auf Weiter.


3. Schritt: Planungsvorbereitung

Dienstplan erstellen, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan

Möglicherweise existieren bereits Planungen im Planungszeitraum. Ist die erste Option gewählt, werden diese vor der Planung gelöscht. Es gibt jedoch Planungen, die in der Regel weiter im Voraus geplant werden und nicht überschrieben werden sollen; bspw. Urlaube, Fortbildungen und längerfristige krankheitsbedingte Ausfälle. Urlaub und Krank werden daher als Ausnahmen behandelt und nicht gelöscht, sofern das Häkchen nicht explizit entfernt wurde. Weitere Ausnahmen, z.B. für Fortbildungen, können Sie selbst hinzufügen und verwalten.
Das Kontrollkästchen In allen Arbeitsbereichen löschen ist nur aktiv, wenn im ersten Schritt ein konkreter Arbeitsbereich gewählt wurde. Ist es dann nicht markiert, werden nur Planungen im gewählten Bereich gelöscht.

Ist die zweite Option gewählt, werden bestehende Planungen vor dem Durchlauf nicht gelöscht. Eventuell auftretende Konflikte werden dann entsprechend der Einstellungen des nächsten Schritts behandelt.

In der Regel ist die erste Option die bessere Wahl, weil im zweiten Fall ungewollte Planungen bestehen bleiben können. z.B. wenn der Standard bei einer Person von einem Frühdienst auf einen Nachmittagsdienst umgestellt wurde und sich beide Dienste nicht überschneiden.


5. Schritt: Konfliktverhalten

Dienstplan erstellen, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan

Bestimmen Sie nun, was geschehen soll, wenn bei der Planung ein neuer Termin mit einem bestehenden Termin konfligiert. Sie können

Dialog bei Konflikt ist die vorgewählte Option. Dabei werden die zuvor fesgelegten Ausnahmen ausgeschlossen. Soll der Dialog auch bei diesen Planungen erscheinen, entfernen Sie bitte das Häkchen bei Kein Dialog bei den Ausnahmen.


6. Schritt: Planung durchführen

Nachdem Sie die entsprechende Auswahl getroffen haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Planung durchführen, um mit der eigentlichen Planung zu beginnen.
Wenn Sie beim Konfliktverhalten die Option "Dialog bei Konflikt" gewählt haben, erscheint bei einem Konflikt ein Dialog wie dieser

Dienstplan erstellen, Arbeitsplan, Personalplanung, Urlaubsplanung, Schichtplan

Wählen Sie